Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,
 
zum 20. Geburtstag unserer NABU-Stiftung möchten wir Kiebitz und Blaukehlchen ein großes Geschenk machen. Gemeinsam mit Ihrer Hilfe wollen wir ihnen Lebensraum zurückgeben! Am Südufer der Lieps im Schutzgebiet Nonnenhof haben wir jetzt die Möglichkeit, 31 Hektar zu vernässen und so die ehemals artenreichen Moorwiesen wieder aufleben zu lassen.
Unser Jubiläumsprojekt
Wir wollen die noch bestehenden Entwässerungsgräben verschließen und bringen anschließend Samen von Feuchtwiesenpflanzen und Moosen aus. So können hier bald wieder wertvolle Moorwiesen erblühen. Schmetterlinge und Bienen werden wieder Nektar sammeln und Blaukehlchen und Kiebitz erfolgreich auf Nahrungssuche gehen.
 
Für gefährdete Brutvögel wie den Kiebitz wollen wir insektenreiche Moorwiesen an der Lieps schaffen.
Machen auch Sie Blaukehlchen und Kiebitz mit Ihrer Spende ein Geschenk! Lassen Sie uns gemeinsam die Moorwiesen aufleben, so dass sich Blaukehlchen und Kiebitz an der Lieps bald wieder wohlfühlen und ihre Jungen aufziehen.
 
 
Jetzt spenden!
 

Ich danke Ihnen herzlich für Ihr Geburtstagsgeschenk an die Natur!


Ihr Christian Unselt
Stiftungsvorsitzender
20 Jahre NABU-Stiftung
   
Wir feiern unser 20-jähriges Jubiläum
Wildnis und Naturparadiese für kommende Generationen bewahren
Wir feiern unser 20-jähriges Jubiläum
Wildnis und Naturparadiese für kommende Generationen bewahren
Foto: Tobias Dahms
Am 9. April feiert die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe ihr 20-jähriges Bestehen. Über 21.500 Hektar Natur in über 360 Gebieten in ganz Deutschland nahm die Stiftung seit der Gründung 2002 in ihre Obhut. Darunter sind große Wildnisgebiete wie der Anklamer Stadtbruch. mehr 
Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,
aktuell haben Sie den Naturerbe-Newsletter der NABU-Stiftung abonniert. Wenn Sie auch die bundesweiten Nachrichten des NABU Bundesverbandes oder einen weiteren thematischen Newsletter erhalten möchten, können Sie dies jederzeit in Ihren Einstellungen ändern.
 
Jetzt Einstellungen ändern
Wir möchten Sie in Ihrem Newsletter gerne persönlich mit Ihrem Namen ansprechen. Wenn Ihnen das ebenfalls gefällt, ergänzen Sie doch bitte in Ihrem Benutzerprofil Ihren Namen, Vornamen und die richtige Anrede.
 
Zu Ihrem Benutzerprofil