Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,
 
Moore brauchen Wasser, damit sie sich natürlich entwickeln können, doch die meisten Moore sind entwässert und ihre Lebewesen stark gefährdet. Wo immer möglich, sorgen wir in den Mooren unserer NABU-Stiftung für einen hohen Wasserstand, so dass die Torfmoose wieder wachsen können. In diesem Winter haben wir im Suhlinger Moor und im Anklamer Stadtbruch alte Entwässerungsgräben verschlossen. So bleibt das Regenwasser im Moor und die Natur kann wieder aufatmen.

Der Anklamer Stadtbruch ist mit 2.000 Hektar so groß und ungestört, dass er zu den seltenen Wildnisgebieten in Deutschland zählt. Unterstützen Sie die Entwicklung der wilden Moorlandschaft mit Ihrem eigenen Paten-Hektar. Als Wildnis-Pate erleben Sie hautnah die Entwicklung dieses einzigartigen Gebietes und helfen uns dabei, dieses Naturparadies dauerhaft zu bewahren.
 
 
Wildnis-Pate werden
Mit herzlichen Grüßen

Ihre Frauke Hennek und das Team der NABU-Stiftung
 
Aktuell
   
Wasser marsch im Anklamer Stadtbruch
Rückbau von Entwässerungsgräben gestartet
Wasser marsch im Anklamer Stadtbruch
Rückbau von Entwässerungsgräben gestartet
Foto: Stefan Schwill
In Mecklenburg-Vorpommern bewahrt die NABU-Stiftung mit dem Anklamer Stadtbruch eines der letzten Wildnisgebiete in Deutschland. Im Januar 2022 startete sie mit dem Rückbau alter Entwässerungsgräben, damit sich die Natur künftig hier ganz ungestört entwickeln kann. mehr 
Damit Moore wieder wachsen können
Gute Nachrichten aus Niedersachsen und Brandenburg
Damit Moore wieder wachsen können
Gute Nachrichten aus Niedersachsen und Brandenburg
Foto: Klaus Thiele
Im Herbst 2021 leitete die NABU-Stiftung gemeinsam mit dem NABU-Bundesverband die Wiederbelebung von 50 Hektar Hochmoor bei Sulingen ein. Darüber hinaus konnte die NABU-Stiftung zwölf Hektar Moorwald bei Lieberose wieder vernässen. mehr 
Bewahren Sie ein Stück Wildnis in Deutschland!
 
Mit der Wildnis-Patenschaft
 
 
Foto: NABU/Klemens Karkow
 
Mit dem Anklamer Stadtbruch bewahren wir eine einzigartige Moorwildnis im Nordosten von Mecklenburg-Vorpommern. Der Seeadler und weitere über 100 Brutvogelarten leben hier auf 20 Quadratkilometern vom Menschen ungestört. Werden Sie Wildnis-Pate und schützen Sie Ihr ganz eigenes Stück Wildnis im Anklamer Stadtbruch. Als Dankeschön erhalten Sie eine Patenurkunde und eine Karte mit Ihrem Paten-Hektar, den Sie sich online aussuchen können. mehr 
Wir möchten Sie in Ihrem Newsletter gerne persönlich mit Ihrem Namen ansprechen. Wenn Ihnen das ebenfalls gefällt, ergänzen Sie doch bitte in Ihrem Benutzerprofil Ihren Namen, Vornamen und die richtige Anrede.
 
Zu Ihrem Benutzerprofil