Schützen Sie den Schwarzstorch in Mecklenburg!
Zur Online-Version des Newsletters
Liebe Christiane Winkler,
 
am Rande der Mecklenburgischen Seenplatte liegt die wunderschöne Lapitz-Geveziner Waldlandschaft. Fast 380 Hektar Schutzraum bewahren wir hier für Schwarzstorch und andere selten gewordene Arten. Doch einige Lücken inmitten unseres Stiftungsgebietes werden noch als Wirtschaftsflächen ausgebeutet und stören die heimische Tierwelt. Das wollen wir nicht tatenlos hinnehmen und verhandeln aktuell um weiteres Naturschutzland bei Lapitz. Bitte helfen Sie uns dabei!
 
 
Jetzt Land für den Schwarzstorch schützen
Trotz der coronabedingten Einschränkungen konnten wir in den letzten Monaten weitere Flächenkäufe erfolgreich umsetzen. Für Ihre Unterstützung dabei bedanken wir uns ganz herzlich!

Ihre Frauke Hennek und das Team der NABU-Stiftung
Aktuell
   
Zehn Hektar Land für den Schwarzstorch
 
Spenden Sie für die Lapitz-Geveziner Waldlandschaft!
 
Foto: Stefan Schwill
 
Die Lapitz-Geveziner Waldlandschaft bei Neubrandenburg ist ein wichtiger Rückzugsort für viele selten gewordene Tiere wie Schwarzstorch oder Schreiadler. Um diese störungsempfindlichen Arten besser zu schützen, wollen wir in den kommenden zwei Jahren weitere rund zehn Hektar Wiesen und Wälder in Lapitz hinzukaufen. Aktuell verhandeln wir bereits über einen rund zwei Hektar großen naturnahen Wald (siehe Bild). mehr 
Weitere Stiftungsprojekte
   
Neues Schutzgebiet für die Wildkatze
19 Hektar im Schafbachtal auf dem Weg zum NABU-Naturparadies
Neues Schutzgebiet für die Wildkatze
19 Hektar im Schafbachtal auf dem Weg zum NABU-Naturparadies
Foto: Christoph Bosch
Nahe der bayrisch-thüringischen Grenze liegt das Schafbachtal, eine vielfältige Landschaft aus Wäldern, Wiesen und Ackerland. Ende Mai 2020 konnten wir dank zahlreicher Spenden den Kaufvertrag über 19 Hektar Lebensraum für Wildkatze und Co. unterzeichnen. mehr 
Gute Nachrichten von der Weser
Liebenauer Kiesgruben sind Heimat für Biber und Co.
In Niedersachsen entwickeln sich die ehemaligen Kiesgruben bei Nienburg zu einer wertvollen Auenlandschaft. So fühlen sich nicht nur Fischadler und Seeschwalben in den Liebenauer Kiesgruben wohl, auch der Biber ist hier an der Weser wieder heimisch. mehr 
Gute Nachrichten von der Weser
Liebenauer Kiesgruben sind Heimat für Biber und Co.
Foto: Peter Wächtershäuser/naturlichter.de
Auf dem Weg zum großen Ganzen
Weitere sieben Hektar im Biesenthaler Becken in Stiftungsobhut
Auf dem Weg zum großen Ganzen
NABU-Stiftung erwirbt sieben Hektar im Biesenthaler Becken
Foto: Franz Rothenhäusler/www.naturgucker.de
Seit vielen Jahren kaufen wir Land nördlich von Berlin, um ein zusammenhängendes Naturparadies bei Biesenthal entstehen zu lassen. Im Frühjahr 2020 schlossen wir weitere Lücken und sicherten rund sieben Hektar Wiesen und Wald. mehr 
Wieder im Fluss
NABU-Stiftung lässt Fließgewässer in Osterode wiederbeleben
Auf dem ehemaligen Standortübungsplatz Osterode in Niedersachsen stellten wir im Frühjahr 2020 den natürlichen Verlauf eines kleinen Fließgewässers wieder her. Davon profitieren Fische und andere Wassertiere, die durchgängige Wanderwege brauchen. mehr 
Wieder im Fluss
NABU-Stiftung lässt Fließgewässer in Osterode wiederbeleben
Foto: Thomsen von Aland
Gemeinsam für unser Naturerbe
Neues Projekt zur Vernetzung von Naturerbeflächen gestartet
Gemeinsam für unser Naturerbe
Neues Projekt zur Vernetzung von Naturerbeflächen gestartet
Foto: Klemens Karkow
Das „Nationale Naturerbe“ nimmt im bundesweiten Naturschutz eine Vorbildfunktion ein. Mit einem gemeinsamen Projekt von NABU-Stiftung und Naturstiftung David wollen wir diese wertvollen Flächen noch besser für den Schutz von Arten und Lebensräumen nutzen. mehr 
Neues Waldgebiet für Paten
 
Bewahren Sie Ihren eigenen Hektar Naturwald im Stechlinsee-Gebiet in Nordbrandenburg!
 
Jetzt Urwald-Pate werden!